Diese Seite in Deutsch anzeigen. This page is not available in english. Questa pagina non e' disponile in lingua italiana. Demuestre esta página en español
  • Tagesaktuelle Bestpreisgarantie
  • Early Check-in & Late-Check-out (auf Anfrage und nach Verfügbarkeit)
  • Gratis Willkommensgetränk in der Caliano Bar im Hotel
  • Gratis WLAN
  • Persönliche Beratung bei individuellen Zimmerwünschen
  • Tipps für Ihren Graz Besuch
Best price guarantee *
Online Buchen MENU

Geschichte

Suite Nr. 6 im Hotel zum Dom in Graz

Chronik des Hauses " Hotel zum Dom"
Bürgergasse 14

Die Geschichte unseres Hauses reicht bis in das 14. Jahrhundert zurück. Aus dieser Zeit stammen auch Teile der Grundmauern. Zu Beginn diente es als Bürgerhaus. Im Erdgeschoss weisen die Geschäftsgewölbe auf eine sehr frühe handwerkliche Nutzung hin. Dies ist im Frühstücksraum sowie im gotischen Spitzkappengewölbe der Steak-Boutique heute noch zu erkennen.

Im 17. Jahrhundert war das Haus nachweislich im Besitz des Grafen Herberstein, welcher es im 18. Jahrhundert an den Herrn von Stubenberg veräußerte, der das Anwesen 1792 wiederum an den Grafen Inzaghi weiterverkaufte. Gemeinsam mit dem ebenfalls in seinem Besitz befindlichem Gebäude am Bischofsplatz 1 bildeten beide Häuser einen Gebäudekomplex. Dies ist noch heute in der Nische des Innenhofes gut erkennbar.

Das historische Ambiente mit liebevollen Details aus unterschiedlichen Epochen ist dank der sorgsamen Sanierung bis heute erhalten geblieben!

So befindet sich in der Suite Nr. 6 ein Frührenaissance-Steintorrahmen aus dem 16. Jahrhundert. In einigen Suiten im 2. Stock findet man noch Stuck aus der Rokokozeit.

Im Jahre 1835 gelangte das Anwesen erneut in bürgerlichen Besitz und Geschäfte zogen in die Gewölbe im Erdgeschoss ein.

Ab 1902 wurde das ehemalige Palais Inzaghi von Karl Zeltner zur Gaststätte und 1927 zur "Winterbierhalle" umgebaut. Im damaligen Speisesaal im 1. Stock befanden sich üppige Malereien von denen uns aber leider keine erhalten geblieben sind. Die Studentenvereinigung Frankonia verfügte ebenfalls über ein Lokal und einen Fechtsaal im 2. Stock.

1996 wurde das Haus von der Gesellschaft Schloss Finkenegg Bauträger- und Vermögensverwaltungs- GesmbH erworben und zu einem Hotel umgebaut.

Im Juni 1997 eröffnete das Hotel zum Dom, nach nur sieben Monaten Bauzeit, das erste Mal seine Pforten.

Hotel zum Dom
Bürgergasse 14
8010 Graz - Österreich
Tel: +43 316 824800
Fax: +43 316 824800-8
domhotel@domhotel.co.at 


Facebook Google+